Signallichtanlage in Diepersdorf in Betrieb gegangen22.06.2022
Am Mittwoch, den 22.06.2022 wurde ab 15:30 Uhr die neue Signallichtanlage in Diepersdorf bei Kilometer 17,6 in Betrieb genommen. Gerade bei dieser EK gab es regelmäßig gefährliche Situationen und auch Kollisionen mit unaufmerksamen Kraftfahrzeuglenkern. Das gehört nun der Vergangenheit an und mit der Inbetriebnahme dieser Sicherungsanlage kann in diesem Bereich nun auch die Streckengeschwindigkeit angehoben werden.
Brief an den neuen, slowenischen Verkehrsminister10.06.2022

Ministrstvo za infrastrukturo

Mag. Bojan Kumer

Langusova ulica 4

1535 Ljubljana

Slowenien

 

Bahnverbindung Gornja Radgona - Bad Radkersburg

Sehr geehrter Herr Minister Mag. Bojan Kumer,

als erstes möchte ich Ihnen recht herzlich zur Nominierung zum neuen slowenischen Verkehrsminister gratulieren. Sehr spannende und herausfordernde Projekte gilt es umzusetzen und für Ihr Heimatland zu erledigen. Weil Umweltschutz nicht an der Grenze aufhört, möchten wir Ihnen eine rund 10 Jahre alte Idee unseres Vereines, wir sind die Interessensgemeinschaft „Neue Radkersburger“ Bahn, ein Eisenbahnverein mit Sitz in Bad Radkersburg in Österreich, gerne vorstellen:

Von Spielfeld-Straß nach Bad Radkersburg in Österreich führt eine rund 31 Kilometer lange Lokaleisenbahnlinie. Ebenso gibt es eine 26 Kilometer lange Bahnstrecke von Gornja Radgona nach Ljutomer. Diese beiden Linien waren bis zum 12.04.1945 miteinander verbunden. Leider sprengte die deutsche Wehrmacht in den letzten Kriegstagen des Zweiten Weltkrieges die Eisenbahnbrücke in Gornja Radgona. Lediglich 2,65 Kilometer Gleis trennen die Städte Gornja Radgona und Bad Radkersburg voneinander und das müsste eigentlich nicht sein. Im Rahmen der Europäischen Union würde eine solche Wiederverbindung dieser beiden Gleisenden bis zu 85% Förderung als Finanzierungszuschuss erhalten. So haben wir bereits im Jahr 2010 an den damaligen Bürgermeister von Gornja Radgona Anton Kampus und seinen Radkersburger Amtskollegen Josef Sommer einen Plan vorgelegt, wie man diese „Lücke“ wieder schließen könnte. Leider wurde dieses Thema in Österreich nie ernsthaft weiterverfolgt und so ist unsere Hoffnung, dass Sie sich vielleicht für die Wiederinbetriebnahme der Bahnverbindung Gornja Radgona – Bad Radkersburg einsetzen könnten. Dazu gibt es auch schon eine Machbarkeitsstudie, die im Gemeindeamt Gornja Radgona aufliegt.

Diese Studie bestätigt, dass bis zu 2600 Fahrgäste pro Tag diese Bahn benützen würden und vor allem für die Region Gornja Radgona von enormem Wert wäre. 2600 Fahrgäste würde bedeuten, dass täglich 2000 PKW´s weniger auf der Straße wären, was ein enormer Vorteil für die Umwelt und eine wesentliche Reduktion an CO2 bedeuten würde. Arcont, Reflex-Glas und vor allem die Messe in Gornja Radgona würden von so einer durchgängigen Bahnlinie ebenso profitieren wie der Tourismus und die Tagespendler und Schüler.

Sehr gerne würden wir Ihnen unsere Vorschläge zu diesem Projekt übermitteln und Ihnen anhand von Plänen die kürzeste Trasse mit den geringsten Kosten vorstellen. Unsere Planungen sind schon detailliert und würden die Vorteile für die gesamte Region Stajerska – Südsteiermark aufzeigen. Gerne würde wir Sie dazu in Ljubljana besuchen und mit Ihnen dieses Projekt besprechen.

Wir freuen und auf Ihre geschätzte Antwort und verbleiben mit freundlichen Grüßen von der Radkersburger Bahn,

Armin Klein und Ing. Roman Michalus,

Obmänner der Interessensgemeinschaft

„Neue Radkersburger Bahn“


Ministrstvo za infrastrukturo

Mag. Bojan Kumer

Langusova ulica 4

SI – 1535 Ljubljana

Slovenija

Železniška proga Gornja Radgona–Bad Radkersburg

 

Spoštovani gospod minister mag. Bojan Kumer,

najprej mi dovolite, da Vam cestitam ob Vašem imenovanju za novega slovenskega ministra za infrastrukturo. Pred Vami so zanimivi projekti, ki so za Vašo domovino velik izziv. Ker pa se okoljevarstvo ne ustavi ob meji, želimo predstaviti zamisel našega društva, ki je nastala pred desetimi leti. Naše društvo je interesno združenje »Neue Radkersburger Bahn«, torej železniško društvo za novo železniško povezavo v avstrijski Radgoni s sedežem v avstrijski Radgoni.

Iz Špilja (Spielfelda) v avstrijsko Radgono (Bad Radkersburg) vodi 31 kilometrov dolga lokalna železniška proga. Prav tako obstaja železniška proga iz Gornje Radgone v Ljutomer (26 kilometrov). Obe progi sta bili do 12. 4. 1945 povezani. Žal je nemški wehrmacht v zadnjih dneh druge svetovne vojne miniral železniški most v Gornji Radgoni. Samo 2,54 kilometra železniških tirov locuje obe mesti, Gornjo Radgono in Bad Radkersburg, kar ne bi bilo potrebno. Evropska unija bi sofinancirala projekt za ponovno vzpostavitev povezave med mestoma v obsegu 85 odstotkov. Že leta 2010 smo takratnima županoma Gornje Radgone Antonu Kampušu in avstrijske Radgone Josefu Sommerju predložili nacrt, kako bi lahko zapolnili to vrzel. Žal se v Avstriji ni nihce resno ukvarjal s to tematiko. Zdaj upamo, da bi si morda Vi prizadevali za ponovno vzpostavitev železniške povezave med Gornjo Radgono in avstrijsko Radgono (Bad Radkersburgom). V ta namen je bila tudi že izdelana študija izvedljivosti, ki je na vpogled na obcini v Gornji Radgoni.

Navedena študija potrjuje, da bi to povezavo uporabljalo do 2600 potnikov na dan, kar bi bilo izjemnega pomena predvsem za obmocje Gornje Radgone. 2600 potnikov bi pomenilo, da bi bilo dnevno 2000 osebnih vozil manj na cestah, kar bi bila prednost za okolje in bi predstavljala tudi bistveno zmanjšanje CO2. Arcont, Reflex in predvsem Sejem v Gornji Radgoni bi bili zelo veseli take železniške povezave, uporabna pa bi bila tudi za turiste in dnevne migrante ter dijake.

Veseli bi bili, ce bi Vam lahko predstavili predloge za tak projekt in ce bi na podlagi nacrtov, ki so že zelo dodelani, lahko predstavili najkrajšo traso z najmanj stroški. Predstavili bi prednosti za celotno regijo slovenske Štajerske in avstrijsko južno Štajersko. V ta namen bi Vas obiskali v Ljubljani in se pogovorili o omenjenem projektu.

Vselimo se Vašega cenjenega odgovora in Vas lepo pozdravljamo iz društva Radkersburger Bahn,

 

Armin Klein in inž. Roman Michalus,

predsednika interesnega združenja

»Neue Radkersburger Bahn«

Lambert Schönleitner in Bad Radkersburg08.06.2022

Landtagsabgeordneter Lambert Schönleitner bei Arbeitsgespräch in Bad Radkersburg

Am 08.Juni 2022 besuchte uns der Verkehrssprecher der Grünen, Landtagsabgeordneter Lambert Schönleitner am Bahnhof Bad Radkersburg. Die Bahnverlängerung nach Gornja Radgona sollte bei diesem Treffen unser Thema sein. Nach einem Lokalaugenschein am Bahnhof Bad Radkersburg skizzierten wir im Gelände die Probst Trasse zur Verlängerung nach Gornja Radgona und besichtigten den Streckenverlauf vor Ort. Die Vorteile gegenüber der freigehaltenen Trasse wurden visualisiert. Danach bildeten wir eine Arbeitsgruppe mit Bundesrat und Landtagsabgeordnetem Andreas Lackner, Landtagsabgeordneten Lambert Schönleitner, Martin Holzer, Regina Thalmeier, GR Mag. Sonja Witsch, Ing. Roman Michalus und Armin klein. Nach einem späten Frühstück wurde die weitere Strategie besprochen und Lambert Schönleitner sicherte uns zu, sich auch bei Frau Verkehrsministerin Leonore Gewessler für die Bahnverlängerung als logische Konsequenz zum Bahnausbau der Radkersburger Bahn einzusetzen. Klimaschutz hört nicht an der Grenze auf, womit wir auch ein starkes Signal Richtung Slowenien senden sollen. Neben einer kommenden Pressekonferenz soll der Kontakt zum neuen slowenischen Verkehrsminister hergestellt werden.

Wir danken besonders dem Landtagsabgeordneten Lambert Schönleitner und Bundesrat Andreas Lackner, dass Sie sich die Zeit genommen haben uns vor Ort zu besuchen, um uns ihre Unterstützung zuzusagen.  

Zusammenfassung der Mitgliederversammlung14.05.2022

Bahnhof Mureck, 14.V.2022

Bericht über die ordentliche Mitgliederversammlung der Interessensgemeinschaft Neue Radkersburger Bahn am 14.05.2022

 Am Samstag, den 14.Mai 2022 trafen sich die Mitglieder des Vereines Interessensgemeinschaft Neue Radkersburger Bahn zu ordentlichen Mitgliederversdammlung bei der Schiffsmühle in Mureck. Fast Pünktlich um 16:00 Uhr waren folgende Mitglieder anwesend:

Hofer Peter, Zipper Werner, Zweidick Dietmar, Puster Helmut, Hofrichter Uschi, Kral Herbert, Nemeth Edgar, Körver Erhardt, Tattermusch Martin, Kaufmann Josef, Jeschovnik Hans, Zeiner Richard, Gruber Peter, Nebl Kurt, Kügerl Andreas, Manfred Uttenthaler, Kubizcek Rudolf und Klein Armin.

Nach der Begrüßung der Mitglieder durch den Obmann Armin Klein wurde die Entwicklung der Mitgliedschaften von 19.11.2011 mit rund 20 Mitgliedern, bis zum 14.05.2022 mit nunmehr 127 Mitgliedern erwähnt und festgestellt, dass die von Bad Radkersburg bis Berlin zählenden Mitglieder überregional anzutreffen sind. Auch an unsere Verstorbenen wurde gedacht:

Kom. Rat. Kurt Jöbstl +27.05.2014

Arch. DI Reinhard Probst + 08.08.2014

Walter Somer + 26.04.2017

Dr. Heinz-Dieter Flesch +03.03.2021

Nun erfolgte eine Rückschau auf 10 Jahre IG „NRB“ mit 36 Bildern der wichtigsten Ereignisse in unserer Clubgeschichte. Währenddessen wurde uns ein Geburtstagsmenü serviert, welches wir während der Präsentation genossen haben.

Nach dem Ende der Rückschau wurde die Tagesordnung besprochen und die Beschlussfähigkeit festgestellt. Wir beginnen mit den Berichten der Obmänner:

Mag. Andreas Kügerl referierte über die Aktivitäten, Erfolge und die Geschichte der Radkersburger Bahn im Bereich Mureck von der Entstehung des Bahnhof in der City, zur Triebwagenweihe des Desiro mit dem Stadtwappen Mureck, bis hin zur Aktion der Weihnachtsmann fährt S-Bahn, u.v.mehr.

Armin Klein thematisierte die geplante Investition von 109 Mio. Euro zur Attraktivierung der Radkersburger Bahn, sowie das interne Gespräch der IG „NRB“ mit den Führungskräften des ÖBB Personenverkehrs am 14.03.2022 und hielt den Status quo in Sachen Lückenschluss nach Gornja Radgona fest.

Im Anschluss an den Bericht der Obmänner folgte der Bericht des Kassier Richard Zeiner mit einer Beilage über die Finanzgebarung der IG NRB:

         Kontostand 31.12.2021       € 9771,71,-

         Gutschriften                          € 3950,17,-

         Lastschriften                         € 2347,47,-

         Kontostand per 10.05.2022         €11374,41,-  

Davon wurden an Mitgliedsbeiträgen und Spenden € 2670,- im Jahr 2022 eingenommen, der Rest waren Zuwendungen Dritter.

Es folg der Bericht der Kassenprüfer Dietmar Zweidick und Johann Jeschovnik:

Die Rechnungsprüfer haben am 03.05.2022 die Ordnungsmäßigkeit der Rechnungslegung und die statutengemäße Verwendung der Mittel bestätigt und keine Mängel oder Gefahren für den Verein festgestellt.

Dietmar Zweidick stellt infolge dessen den Antrag an die Mitgliederversammlung den Kassier zu entlasten.

Dieser Antrag wurde mit der Stimmenmehrheit (einstimmig) angenommen!

Armin Klein stellt den Antrag, Die Rechnungsprüfer zu entlasten.

Dieser Antrag wurde mit der Stimmenmehrheit (einstimmig) angenommen!

Armin klein stellt weiters den Antrag den Vorstand zu entlasten.

Dieser Antrag wurde mit der Stimmenmehrheit (einstimmig) angenommen!

Gemäß der Tagesordnung wurde im Anschluss der neue Vorstand des Vereines Interessensgemeinschaft Neue Radkersburger Bahn gewählt. Es wurde zeitgerecht ein Wahlvorschlag eingereicht, der folgende Mitglieder zum Inhalt hat:

Kügerl Andreas, Mag. 8480 Mureck, Armin Klein, 8490 Bad Radkersburg, Roman Michalus, Ing., Oberst, 8490 Bad Radkersburg, Dietmar Zweidick, 8434 Tillmitsch, Josef Kaufmann, MMag., 8480 Mureck, Richard Zeiner, 8053 Graz

Dieser Antrag wurde mit der Stimmenmehrheit (einstimmig) angenommen!

Danach wurden mit Prof. Dipl. Ing. Manfred Uttenthaler und Herrn Direktor Helmut Puster die Rechnungsprüfer für die Periode 14.05.2022 bis 23.11.2023 ernannt.

Unter dem Punkt Allfälliges wurden noch folgende Themen besprochen:

Weitere Bestellungen von Hemden mit NRB Logo

Sonderfahrt zur Gleichenberger Bahn mit 5081.55

Ankauf von Kugelschreibern als Streuartikel

Status quo zum Lückenschluss Bad Radkersburg-Gornja Radgona mit Online Petition

Ankauf Lokstelle Bad Radkersburg

Clubausflug zur Breitenauer Bahn

Clubausflug ins Eisenbahnmuseum Ljubljana

Um ca.19:00 Uhr endete die Clubsitzung mit der Verabschiedung durch die Clubobmänner.

Mitgliederversammlung14.05.2022

Einladung zur ordentlichen Mitgliedersammlung am

Samstag, den 14.Mai 2022

Geschätzte Mitglieder der Interessensgemeinschaft „Neue Radkersburger Bahn“, liebe Freunde der Radkersburger Bahn,

sehr geehrte Damen und Herrn,

sehr gerne möchten wir Euch zu unserer ordentlichen Generalversammlung am Samstag, den 14.Mai 2022 einladen. Wir treffen uns im Restaurant Mühlenhof bei der Murecker Schiffsmühle ab 16:00Uhr (Achtung 200 Meter Fußmarsch) (Abfahrt Bahnhof Spielfeld-Straß 15:22 Uhr, Leibnitz 15:01 Uhr)

Folgende Tagesordnungspunkte sollen uns an diesem Abend begleiten:

 .) Begrüßung durch die Obmänner

.) Rückschau auf 10 Jahre IG „NRB“ begleitet von einer kleinen Jause

.) Feststellung der Beschlussfähigkeit

.) Bericht des Obmannes

.) Bericht des Kassiers

.) Bericht der Kassenprüfer

.) Entlastung des Kassiers

.) Entlastung des Vorstandes

.) Neuwahl eines Vereinsvorstandes für die Periode 04.2022 – 11.2023

.) Anträge der Mitglieder

.) Allfälliges und Diskussion

Da wir im November 2021 auch unseren 10-jährigen Geburtstag gefeiert hätten ladet der Verein seine Mitglieder zur Jause und auf die Getränke herzlich ein. Wir bitten um kurze Anmeldung beim Obmann zur Sitzung, damit wir genug Speisen und Getränke vorbereiten können.

Weiters sind bitte unbedingt die aktuellen Corona Regeln einzuhalten.

Wir freuen uns auf einen netten Nachmittag mit Euch und auf das spannende Thema Radkersburger Bahn, mit lieben Grüßen vom Bahnhof Mureck,

 Andreas Kügerl und Armin klein

12345678910...